Michael Neumann Gedächtnispreis 2016

Die Österreichische Gesellschaft für Pneumologie vergibt anlässlich der Jahrestagung 2016 in Wien einen Preis für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Pneumologie.
Der Preis wird von GlaxoSmithKline Pharma GmbH unterstützt und ist mit EUR 6.000,- dotiert.

An diesem Wettbewerb können alle österreichischen und in Österreich tätigen Forscher/innen teilnehmen. Es können sowohl basiswissenschaftliche als auch klinische Arbeiten aus dem Gebiet der Pneumologie und aller Subspezialitäten eingereicht werden.

Michael Neumann

Michael Neumann

Erforderliche Voraussetzungen:
1.    Die eingereichte Originalarbeit wurde zwischen 01.07.2015 und 30.06.2016 in einem peer-reviewten Journal auf Englisch oder Deutsch veröffentlicht.
2.    Als Einreicher kann lediglich der/die Erstautor/in fungieren, der/die zum Zeitpunkt der Einreichung nicht älter als 40 Jahre und Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie ist.
3.    Der/die Bewerber/in muss eine schriftliche Erklärung abgeben, dass sämtliche an der Arbeit beteiligten Mitarbeiter/innen genannt sind und dass die Publikation aktuell bei keiner anderen Ausschreibung eingereicht ist.

Ein Gutachtergremium der ÖGP prüft und bewertet jede Einreichung nach folgenden Kriterien:
•    Originalität
•    Methode
•    Klinische Relevanz
•    Entstehungsort
•    Zeitschrift *)

*) Als Topjournal werden die oberen 20 % der innerhalb eines Fachgebietes nach dem aktuellen Scientific Index gereihten Zeitschriften angesehen. Von den restlichen Zeitschriften werden die Reviewten als Standard angesehen.

Eine Kopie Ihrer Arbeit senden Sie bitte per E-Mail an: ogp@mondial-congress.com
Die Einreichfrist endet am 31. Juli 2016.

Weitere Informationen erhalten Sie gerne im Gesellschaftssekretariat der ÖGP:

Österreichische Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP)
Mag. Irene Czurda
c/o Mondial Congress & Events, Operngasse 20B, 1040 Wien
Tel: +43 1 58804-116 Fax: -185
Mobil:+43 676 845880146
E-Mail: ogp@mondial-congress.com

Sylvia Hartl Long Term Fellowship 2016

Die ÖGP vergibt 2016 ein Sylvia Hartl Long Term Fellowship zur Unterstützung einer wissenschaftlichen Arbeit oder zur Absolvierung eines PhD-Programms im Ausland. Gefördert wird ein österreichischer Wissenschaftler/ eine österreichische Wissenschaftlerin für seine/ihre Forschungstätigkeit im Fach Pneumologie.

Abhängig vom Aufenthaltsort und dem Familienstand des/der Stipendiaten/Stipendiatin beträgt die Höhe des Stipendiums EUR 35.000,- bis 50.000,-, bestehend aus einem Grundbetrag, den Reisekosten sowie einem ev. Familienzuschlag.

Erforderliche Voraussetzungen:

  • ÖGP-Mitgliedschaft
  • in Ausbildung zum/zur Lungenfacharzt/-ärztin
  • aufrechtes Dienstverhältnis an einem Krankenhaus/ einer Forschungseinrichtung in Österreich
  • Es gilt kein Alterslimit, allerdings sollte der Bewerber/ die Bewerberin in einem frühen Stadium der Forschungskarriere sein
  • Der geplante Forschungsaufenthalt sollte ein Jahr betragen und innerhalb von 12 Monaten nach Vergabe angetreten werden
  • Verlängerungen eines bestehenden Forschungsprojektes bzw. die Bewerbung an Institutionen, an denen die Bewerberin/ der Bewerber aktuell arbeitet bzw. gearbeitet hat, werden nicht berücksichtigt.
  • Der/die Stipendiat/in muss nach Abschluss des Fellowships einen Bericht an das Exekutive Komitee der ÖGP übermitteln und ggf. am Jahreskongress über die erlernten Inhalte berichten.

Die Bewerbungsunterlagen müssen enthalten:

  • Projektbeschreibung (max. 5 A4 Seiten inkl. Referenzen und ev. Beschreibung vorangegangener Projekte)
  • Finanzplan (inkl. Angabe von eventuell zusätzlichen Förderungen)
  • Lebenslauf
  • Bestätigung über das Dienstverhältnis in Österreich
  • Die Rückkehr an die Heim-Institution ist erwünscht und die entsprechende Bestätigung muss der Bewerbung beigelegt werden.
  • Bestätigung der Gast-Institution über die Akzeptanz des Forschungsaufenthaltes
  • Inkludiert das Projekt klinische Studien oder Tierversuche müssen die entsprechenden Bewilligungen der Ethikkommission bzw. des Institutionellen Review Boards an der Gast-Institution beigelegt werden
  • Die Bewerbung kann in Deutsch oder Englisch verfasst werden.

Falls Sie an einer Bewerbung interessiert sind, senden Sie uns bitte Ihren Antrag bis spätestens 31.05.2016 zu.
Die Vergabe des Stipendiums erfolgt bis spätestens 30.06.2016.

Für eine allfällige Versteuerung trägt der Stipendiat/ die Stipendiatin selbst die Verantwortung. Nähere Auskünfte hierzu erhalten Sie gerne im ÖGP Gesellschaftssekretariat unter 01/58804-116 bzw. ogp@mondial-congress.com.

 

 

ERS Travel Grant 2016

Die Österreichische Gesellschaft für Pneumologie vergibt 2016 mit Unterstützung der Boehringer-Ingelheim RCV GmbH & Co KG wieder ein Reisestipendium für junge klinisch und forschend tätige Pneumolog/innen.

Für diesen Travel Grant können wissenschaftliche Arbeiten, Poster oder Vorträge, welche bereits vom Kongress der ERS European Respiratory Society (3.-7. September 2016 in London) akzeptiert wurden, eingereicht werden.

Boehringer-Ingelheim RCV GmbH & Co KG übernimmt die Kosten für die Kongressgebühr, die Reise, die Hotelunterbringung und die Verpflegung vor Ort mit einem Pauschalbetrag von EUR 1.750,- pro Preisträger/in.

2016 werden zwei von der ERS akzeptierte Abstracts gefördert. Eine vom Präsidium der ÖGP bestimmte Jury wird aus den Einreichungen die Auswahl der Förderungswürdigen treffen.

Voraussetzungen für die Zuerkennung:

  • ÖGP-Mitgliedschaft
  • In Ausbildung
  • Höchstalter 35 Jahre
  • Die eingereichte Arbeit darf bisher keinen anderen Preis der ÖGP gewonnen haben.

Ihre Bewerbung mit dem eingereichten Abstract, der Bestätigung der Akzeptanz seitens der ERS und einem Curriculum vitae richten Sie bitte per E-mail bis 17. Juni 2016 an das Sekretariat der ÖGP, das auch bei Fragen gerne Auskunft gibt:

Österreichische Gesellschaft für Pneumologie
Mag. Irene Czurda

c/o Mondial Congress & Events
Operngasse 20B, 1040 Wien
Tel: +43 1 58804-116 Fax: -185 Mobil: +43 676 845880146
email: ogp@mondial-congress.com

Die Verständigung der Preisträger/innen erfolgt bis spätestens 30. Juni 2016. Die Organisation der Registrierung, Anreise und Aufenthalt wird direkt vom Preisträger übernommen.

Neuer Arbeitskreis Transplantation

Die ÖGP hat einen neuen Arbeitskreis zum Thema Transplantation eingerichtet. Das Ziel dieses Arbeitskreises ist es, Standards für die PreTX Evaluierung und postTX Betreuung zu entwickeln und die Zusammenarbeit mit allen Lungenabteilungen in Österreich zu Fragen der Transplantation zu fördern. Weiters sollen Fortbildungen für interessierte Kolleg/innen angeboten werden.
Die Leitung des Arbeitskreises übernimmt Priv.Doz. Dr. Peter Jaksch, der an der Abteilung für Thoraxchirurgie der Medizinischen Universität Wien seit 2001 alle in Wien lungentransplantierten Patienten betreut. Die Stellvertretung übernimmt Frau Dr. Ingrid Kaluza, Oberärztin am Krankenhaus Hietzing mit CF-Zentrum für Erwachsene.

Wenn Sie regelmäßig über die Aktivitäten des Arbeitskreises bzw. aktuelle Neuerungen auf diesem Gebiet informiert werden möchten, so loggen Sie sich bitte im Mitgliederbereich ein und setzen Sie ein Häkchen bei „AK Transplantation“.

Die erste Sitzung des Arbeitskreises ist für Oktober 2016 im Rahmen der ÖGP Jahrestagung in Wien geplant. Alle interessierten Personen sind herzlich eingeladen! Gerne können Sie uns bereits unverbindlich Ihr Interesse bekanntgeben, Sie erhalten dann eine gesonderte Einladung mit allen organisatorischen Details und der Agenda.

Ausschreibung Lung Science Grant

International Asthma Fellowship

Die ÖGP, in Kooperation mit GlaxoSmithKline Pharma GmbH, vergibt einen Lung Science Grant in der Höhe von € 20.000,- zur Förderung eines zeitlich begrenzten Aufenthalts eines österreichischen Wissenschaftlers im Ausland. Jenes soll einen post-doktoralen Forschungsaufenthalt im Bereich Asthma an einer internationalen Institution unterstützen.

Auswahlkriterien:

  • Die Bewerberin/der Bewerber muss einer österreichischen Klinik/Institution angehören
  • Die Bewerberin/der Bewerber ist in Ausbildung zum Lungenfacharzt/-ärztin
  • Es gilt kein Alterslimit, allerdings sollte die Bewerberin/der Bewerber in einem frühen Stadium der Forschungs-Karriere sein
  • Die angestrebte Institution soll ein klinisch und wissenschaftlich renommiertes Zentrum im Bereich Asthma sein
  • Das vorgeschlagenen Projekt sollte in die Forschungsarbeit der Gast-Institution integriert sein
  • Die Bewerberin/der Bewerber sollte Vorkenntnisse in den Bereichen der Grundlagen- und klinischen Forschung mitbringen
  • Verlängerungen eines bestehenden Forschungsprojektes bzw. die Bewerbungen an Institutionen, an denen die Bewerberin/ der Bewerber aktuell arbeitet bzw. gearbeitet hat, werden nicht berücksichtigt
  • Die Rückkehr an die Heim-Institution ist erwünscht und die entsprechenden Möglichkeiten sollten kurz dargelegt werden

Erforderliche Voraussetzungen:

  • ÖGP-Mitgliedschaft
  • Der geplante Forschungsaufenthalt sollte 6-12 Monate betragen und im Jahr 2016 angetreten werden
  • Projektbeschreibung (max. 5 A4 Seiten inkl. Referenzen)
  • Bestätigung der Gast-Institution über die Akzeptanz der Bewerberin/des Bewerbers
  • Inkludiert das Projekt klinische Studien oder Tierversuche müssen die entsprechenden Bewilligungen der Ethikkommission bzw. des Institutionellem Review Boards an der Gast-Institution beigelegt werden
  • Finanzplan (Angabe von eventuell zusätzlichen Förderungen)
  • Lebenslauf

Falls Sie an diesem Stipendium interessiert sind, bitten wir Sie, uns Ihren Antrag bis spätestens Freitag, den 29.04.2016 zuzusenden.

Die Bewerbung kann in Deutsch oder Englisch verfasst werden.

Die Vergabe des Stipendiums erfolgt im Mai 2016.

Bewerbungen senden Sie bitte an:

ÖGP – Österreichische Gesellschaft für Pneumologie
Gesellschaftssekretariat
c/o Mondial Congress & Events
Operngasse 20b
1040 Wien

oder per Mail an ogp@mondial-congress.com

oder per Fax an 01/58804-185

ÖGP Pflegewissenschaftspreis 2016

Die österreichische Gesellschaft für Pneumologie ist eine wissenschaftliche Gesellschaft, die bereits seit vielen Jahren einen eigenen Bereich der pneumologischen Fachpflege integriert hat. Die interprofessionelle Zusammenarbeit, die in vielen Bereichen der direkten Patientenbetreuung nicht mehr wegzudenken ist, erlebt somit auch ihre Fortführung in der Beschäftigung mit aktuellsten pneumologischen Themen und deren wissenschaftlichen und patientenorientierten Aufarbeitung.

In diesem Sinn ist uns die Integration der Pflegewissenschaft ein besonderes Anliegen. Dafür wurde im Jahr 2015 der ÖGP Pflegewissenschaftspreis ins Leben gerufen und wird jährlich verliehen.

Mit diesem Förderpreis für Pflegepersonen werden herausragende pneumologische wissenschaftliche Arbeiten prämiert (erster Platz € 1.200,-, zweiter Platz € 600,- dritter Platz € 200,-), die dann im Rahmen des ÖGP Jahreskongresses auch präsentiert werden.

zur Ausschreibung (PDF)

3. Pneumo Aktuell

Mit 157 Teilnehmern war die Veranstaltung Pneumo Aktuell, welche am Samstag, 23. Jänner 2016 zum dritten Mal im Hotel Savoyen stattfand, die bestbesuchte seit ihrer Gründung 2014.

Die vielen positiven Rückmeldungen freuen uns sehr und bekräftigen uns, dieses Format weiter beizubehalten.

Ihr

Priv. Doz. Dr. Gabor Kovacs
Fortbildungsreferent der ÖGP

3.Pneumo Aktuell-Web_20160203_IC

Air Mail 1/2016

Die neueste Ausgabe der Air Mail finden Sie im Mitgliederbereich unter dem Menüpunkt Uploads – AirMails – 2016. (Zugang nur für Mitglieder der ÖGP)

Ausschreibung Lung Science Grant 2015

International Asthma Fellowship

Die ÖGP, in Kooperation mit GlaxoSmithKline Pharma GmbH, vergibt 2015 einen Lung Science Grant in der Höhe von € 20.000,- zur Förderung eines zeitlich begrenzten Aufenthalts eines österreichischen Wissenschaftlers im Ausland. Jenes soll einen post-doktoralen Forschungsaufenthalt im Bereich Asthma an einer internationalen Institution unterstützen.

Auswahlkriterien:
– Die Bewerberin/der Bewerber muss einer österreichischen Klinik/Institution angehören
– Die Bewerberin/der Bewerber ist in Ausbildung zum Lungenfacharzt/-ärztin
– Es gilt kein Alterslimit, allerdings sollte die Bewerberin/der Bewerber in einem frühen Stadium der Forschungs-Karriere sein
– Die angestrebte Institution soll ein klinisch und wissenschaftlich renommiertes Zentrum im Bereich Asthma sein
– Das vorgeschlagenen Projekt sollte in die Forschungsarbeit der Gast-Institution integriert sein
– Die Bewerberin/der Bewerber sollte Vorkenntnisse in den Bereichen der Grundlagen- und klinischen Forschung mitbringen
– Verlängerungen eines bestehenden Forschungsprojektes bzw. die Bewerbungen an Institutionen, an denen die Bewerberin/ der Bewerber aktuell arbeitet bzw. gearbeitet hat, werden nicht berücksichtigt
– Die Rückkehr an die Heim-Institution ist erwünscht und die entsprechenden Möglichkeiten sollten kurz dargelegt werden

Erforderliche Voraussetzungen:
– ÖGP-Mitgliedschaft
– Der geplante Forschungsaufenthalt sollte 6-12 Monate betragen und im Jahr 2016 angetreten werden
– Projektbeschreibung (max. 5 A4 Seiten inkl. Referenzen)
– Bestätigung der Gast-Institution über die Akzeptanz der Bewerberin/des Bewerbers
– Inkludiert das Projekt klinische Studien oder Tierversuche müssen die entsprechenden Bewilligungen der Ethikkommission bzw. des Institutionellem Review Boards an der Gast-Institution beigelegt werden
– Finanzplan (Angabe von eventuell zusätzlichen Förderungen)
– Lebenslauf

Falls Sie an einer Bewerbung interessiert sind, bitten wir Sie, uns Ihren Antrag bis spätestens Sonntag, den 31.1.2016 zuzusenden.
Die Bewerbung kann in Deutsch oder Englisch verfasst werden.
Die Vergabe des Stipendiums erfolgt bis spätestens 31.03.2016.

Bewerbungen senden Sie bitte an:

ÖGP – Österreichische Gesellschaft für Pneumologie
Gesellschaftssekretariat
c/o Mondial Congress & Events
Operngasse 20b
1040 Wien

oder per Mail an ogp@mondial-congress.com

oder per Fax an 01/58804-185

 

1 4 5 6 7