Herzlich Willkommen!

Die Österreichische Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP) ist eine wissenschaftliche Gesellschaft in Österreich, die ihre Mitglieder durch exzellente internationale Kontakte, beispielsweise durch Austausch von Wissen, Techniken und aktuellen Meinungen, im eigenen Fachgebiet „up to date“ hält.

Ziel unserer Gesellschaft ist professionelle Betreuung einschlägiger Patienten unter modernsten wissenschaftlichen und ethischen Gesichtspunkten durch unsere ärztlichen und nichtärztlichen Mitglieder.

Das langfristige Ergebnis derartiger Bemühungen muß die Verhütung oder wenigstens Verringerung von Atemwegs- und Lungenerkrankungsfällen sein. Dazu betreuen wir in Arbeitskreisen nicht nur fachspezifische sondern auch fachangrenzende Themenbereiche. Forschung und Lehre werden im angemessenen Umfang durch Förderungspreise unterstützt.

Ausbildung / Fortbildung: Durch enge Kooperation mit der dafür gesetzlich verantwortlichen Österreichischen Ärztekammer wird auch die Diplomfortbildung für Fachärzte durch Experten unserer Gesellschaft gestaltet und laufend betreut.
Wissenschaftliche Sitzungen befassen sich regelmäßig mit einschlägigen Themen und werden von regionalen Vertretern unserer ÖGP betreut. (Informationen über Landesgruppenvertreter über Sekretariat der ÖGP).
Bibliothek / Lehrmittel: Ein eigens damit Beauftragter sorgt für aktuelle und praktikable Unterlagen zur eigenen oder präsentierten Fortbildung im Rahmen unseres Fachgebietes.

Fachspezifische Patientenbetreuung: Schulungskurse für Patienten verbessern deren Umgang mit Therapie und auch mit der Erkrankung selbst. Das Wissen darüber wird durch Experten unserer ÖGP vermittelt. Die bestmögliche und sinnvolle Patientenversorgung wird unter Einbindung internationaler Erfahrungen in unseren Arbeitskreisen krankheitsbezogen als Konsensus definiert und steht dann als Richtlinie für jeden betreuenden Arzt zur Verfügung.
Politische Aktivitäten: In Bereichen, die eine deutliche Verbindung zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und gesundheitspolitischen Maßnahmen klar erkennen lassen, werden durch unsere Fachleute auch Empfehlungen und Beratungen politisch Verantwortlicher durchgeführt. So etwa werden beim Thema Zigarettenrauchen und in Fragen der Umwelteinflüsse auf die Atemwege eigene Arbeitsgruppen immer wieder in der Öffentlichkeit aktiv.

Dies sind einige unserer Ziele und selbstgewählten Vorgaben, die wir in enger Zusammenarbeit mit anderen wissenschaftlichen und politischen Organisationen bearbeiten.