Ich will Pneumologe werden

Die Pneumologie bietet ein breites Spektrum an möglichen Tätigkeitsfeldern: so finden sich in der Ordination wie im Spital vielfältige Aufgabengebiete. Mit der Bronchoskopie, der Beatmungs-Intensivmedizin sowie pleuraler Interventionen stehen einige interessante Herausforderungen an. In der Infektiologie (mit besonderem Augenmerk auf Tuberkulose) sowie in der pneumologischen Onkologie finden sich laufend beeindruckende Neuerungen. Als Pneumologe entwickelt man eine Expertise auf den Gebieten der Thoraxradiologie, der Computertomographie sowie sonographischer Techniken. Weiters fallen die Schlafmedizin sowie die Heimbeatmung in das Feld der Pneumologie.

Als Einstieg für Studenten und Ärzte in Ausbildung steht das ÖGP-Skriptum „Grundlagen der Pneumologie“ zum freien Download in der Sektion „Publikationen der ÖGP“ zur Verfügung.

Wenn Ihr Interesse an der Pneumologie bereits im Studium geweckt wird, möchten wir Sie zu einer Diplomarbeit in diesem Gebiet ermutigen. Kontaktieren Sie bitte einen entsprechenden Diplomarbeitsbetreuer.

Nach abgeschlossenem Medizinstudium umfasst die neue Ausbildungsordnung beginnend mit 2015 folgende Abschnitte der postgraduellen Ausbildung:

  • 9 Monate Basisausbildung (6 Monate Innere Medizin/Pneumologie, 3 Monate Chirurgie oder Unfallchirurgie)
  • 27 Monate Sonderfachbasis Innere Medizin (Internistische Teilgebiete / Pneumologie)
  • 36 Monate Monate Spezialausbildung in Pneumologie nach dem Curriculum der European Respiratory Society (ERS) mit den Schwerpunkten:
    • COPD und Asthma
    • Pneumonie und Tuberkulose
    • Thorakale Onkologie inkl. Palliativmedizin
    • Beatmung, Intensivmedizin und Schlafmedizin

Für weiterführende Informationen bzgl. der Ausbildungsformalitäten (anerkannte Ausbildungsstätten, Rasterzeugnisse) sowie Informationen bezüglich eines Umstieges von alter auf neuer Ausbildungsordnung, ersuchen wir Sie, Ihre Landesärztekammer zu kontaktieren. Eine Liste aller pneumologischer Abteilungen finden Sie im PDF Folder weiter unten.

Zum Erlernen der bronchoskopischen Grundtechniken bietet die ÖGP regelmässig Kurse für flexible und interventionelle Bronchoskopie an. Diese sollen eine Hilfestellung beim Erwerben der bronchoskopischen Fähigkeiten in der klinischen Routine sein.

Die ÖGP Summerschool findet jeden Sommer statt und bietet einen guten Überblick über die gesamte Pneumologie. Das inhaltliche Programm alterniert jedes zweite Jahr.

Wir möchten speziell unsere jungen Kollegen für die aktive Teilnahme an den ÖGP Jahreskongressen animieren. Die Tagungen bieten Inhalte, die speziell auf Kollegen in Ausbildung zugeschnitten sind und bieten Einblick in aktuelle pneumologische Forschungsgebiete. Weiters finden junge Kollegen hier die Möglichkeit, ihre eigenen wissenschaftlichen Aktivitäten zu präsentieren.

Als Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP) stehen Ihnen Rabatte auf die Teilnahme an den Veranstaltungen der ÖGP zur Verfügung und Sie erhalten ein Gratis-Abo der Wiener Klinischen Wochenzeitschrift. In der Mitglieder-Sektion der Homepage erhalten Sie Zugriff auf die Unterlagen der Summerschool.

Mit der European Respiratory Society (ERS) bieten wir das ÖGP/ERS Joint Membership an. Um einen Jahresbeitrag von EUR 20,- genießen Sie die umfangreichen Vorteile einer Mitgliedschaft bei der größten pneumologischen Gesellschaft der Welt – unter anderem Zugang zum internen Bereich der Website mit einem reichhaltigen Fundus an Publikationen, Leitlinien, Fallbeispielen. Weiters bietet die ERS jährlich eine Summer School zur Vorbereitung auf die HERMES (Harmonisation in European Respiratory Medicine) Prüfung.
Nähere Informationen zum Joint Membership finden Sie unter http://www.ogp.at/ers-joint-membership/.

Die pneumologische Ausbildung schließt mit der österreichischen Facharztprüfung, die einmal pro Jahr abgehalten wird.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg auf Ihrem Weg!

Für weitere Informationen können Sie sich an den Vertreter der Ärztinnen und Ärzte in Ausbildung in der ÖGP wenden.

Download Infobroschüre